Blog

Das Outfit beim Vorstellungsgespräch

Damit man beim Bewerbungsgespräch gleich zu Beginn eine gute Erscheinung abgibt, ist es ungemein wichtig, das richtige Outfit zu wählen. Um dem geschulten Auge erfahrener Personaler zu gefallen, sollte man folgende Regeln beachten.

In 4 Schritten zu einer besseren Unternehmenskultur

Gerade in Gruppensituationen ist die Versuchung oft groß, kurz einmal einen Blick auf das Smartphone zu werfen und schnell noch ein paar Emails zu beantworten. Die Problematik der permanenten Erreichbarkeit ist mittlerweile so akut geworden, dass sich die daraus resultierende Unzufriedenheit in Unternehmen sogar empirisch nachweisen lässt. Diese Tipps verhelfen Ihnen zu einer besseren Unternehmenskultur.

9 Strategien, um die Balance von Arbeit und Leben zurückzugewinnen

Die Herausforderungen, denen wir bei der Arbeit begegnen, beeinträchtigen stets auch unser Privatleben, weshalb sich persönliche Herausforderungen immer auch auf unsere Unternehmungen auswirken. Angesichts seiner Intensität kann das Verhältnis zwischen Beruf– und Privatleben zuweilen sehr schwierig aussehen; daher ist es nicht selten problematisch, eine gesunde Balance von Arbeit und Leben aufrechtzuerhalten. Lesen Sie nachfolgend über neun Strategien, die Ihnen dabei helfen, eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Leben zurückzuerlangen.

Die Rolle des Motivationsschreibens

Eine gelungene Bewerbung besteht mittlerweile nicht mehr nur aus Anschreiben und aussägekräftigem Lebenslauf. Die Erfahrung hat gezeigt, dass viele Arbeitgeber ihre Entscheidung mindestens genauso von einem gelungenen Motivationsschreiben abhängig machen. Lesen Sie, wie Ihr Schreiben garantiert gelingt.

Unterlagen fürs Bewerbungsgespräch

Solide Vorbereitung, ein adäquates Outfit und selbstsicheres Auftreten sind nicht die einzigen Fragen, die Bewerber vor einem Auswahlgespräch beschäftigen. Für mindestens genauso wichtig halten es viele, aussagekräftige Unterlagen mitzubringen, um am Entscheidungstag bloß mit allen relevanten Informationen aufwarten zu können. Um im entscheidenden Moment nicht ins Fettnäpfchen zu treten, empfiehlt es sich, folgende Regeln zu beachten.

Relaxed im Bewerbungsgespräch

Eine Bewerbungssituation und Entspannung? Für die meisten Menschen ist dies eine schier undenkbare Kombination. Die folgenden Tipps können dabei helfen, trotz hartnäckiger Selbstzweifel erfolgreich im Bewerbungsgespräch zu bestehen.

Bewerbung per Blog – Neuer Trend?

Bewerbungen müssen heutzutage längst nicht mehr zwangsläufig der traditionellen Form entsprechen. Eine ebenso innovative wie effektive Methode, sich potentiellen Arbeitgebern für eine ausgeschriebene Stelle zu empfehlen, besteht in der passiven Bewerbung per Blog.

Konzentrationsverbesserung während der Arbeitszeit

Ganz egal, welcher Tätigkeit ein Mensch nachgeht – mit zunehmender Arbeitsdauer verringert sich zwangsläufig die Konzentrationsfähigkeit.

Die Bewerbung für ein Praktikum

Wer kennt das nicht? Im Rahmen der beruflichen Orientierung steht ein Praktikum bevor. Mit diesen Tipps können Sie eine aussagekräftige Bewerbung erstellen und so Ihre Chancen erhöhen, das Praktikum zu ergattern.

Das gelungene Home Office – Raumgestaltung für mehr Produktivität

Obwohl das Arbeiten von zu Hause nach wie vor von vielen Menschen als unseriös belächelt wird, ist das Home Office längst zu einem etablierten Arbeitsbereich geworden, der in bestimmten Branchen mittlerweile Normalität geworden ist.

8 Tipps für den ersten Tag im neuen Job

Für viele Arbeitnehmer ist der erste Tag im neuen Job mit einer Reihe quälender Fragen verbunden. Neben Überlegungen zum passenden Outfit und einem angemessenen Auftreten gegenüber den Kollegen bereitet vor allem das Aufeinandertreffen mit dem neuen Chef Kopfschmerzen. Um die Generalprobe des ersten Tages erfolgreich zu bestehen und nicht gleich bei erster Gelegenheit ins Fettnäpfchen zu treten, sollten Sie folgende Tipps befolgen.

Formulierungen im Arbeitszeugnis: Der Teufel steckt im Detail

"Er war stets bemüht." Was im Arbeitszeugnis oft positiv klingt, kann den Bewerber nachträglich in ein schlechtes Licht rücken. Wie die Erfahrung zeigt, ist sich jedoch längst nicht jeder darüber im Klaren, was die zahlreichen Floskeln und Formulierungen, die sich im Arbeitszeugnis finden, tatsächlich bedeuten. Wir bringen Sie auf den neusten Stand.

Stolperstein Lebenslauf: So gelingt er garantiert

Der Lebenslauf als elementarer und wichtigster Bestandteil einer Bewerbung wird von vielen immer noch unterschätzt. Manchmal entscheidet schon der erste Eindruck über die weitere Berücksichtigung oder das Ausscheiden der Bewerbung. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie einen übersichtlichen Lebenslauf erstellen.

Was verrät die Körpersprache im Vorstellungsgespräch?

Das Gefühl kennt wohl jeder von uns: Anspannung, Nervosität und eine gewisse Unsicherheit darüber, was einen im bevorstehenden Vorstellungsgespräch erwartet.

Informatik-Fernstudium als Zukunftschance

Mit einem abgeschlossenen Informatikstudium ergeben sich in einer rasant wachsenden Branche vielfältige Berufsperspektiven. Die immer weiter fortschreitende Digitalisierung in nahezu allen Wirtschaftszweigen erfordert eine immer höhere Anzahl an gut ausgebildeten IT-Spezialisten. Eine gute Möglichkeit, sich zum IT-Spezialisten ausbilden zu lassen, bietet ein Fernstudium.

Visitenkarte: Ein wichtiges Mittel zur Selbstdarstellung

Im privaten wie beruflichen Alltag kommt es stets auf eine gelungene Präsentation an. Eine Visitenkarte ist letztlich nichts weiter als ein Instrument der Selbstdarstellung. Daher ist es wichtig, zu wissen, wie man sie am besten gestaltet und mit ihr umgeht.

Ein Leben lang lernen

Viele Menschen sind der Meinung, dass Lernprozesse Dinge seien, die vor allem im ersten Drittel des Lebens eine große Rolle spielen. Mittlerweile ist jedoch bekannt, dass Lernprozesse immer notwendig sind um sich auf Neues einzustellen, egal in welchem Alter. Hier erfahren Sie, wie Sie Lernprozesse positiv gestalten können.

Notizen im Vorstellungsgespräch

Fast alle Menschen versuchen, während eines Bewerbungsgesprächs alles richtig zu machen. Weit verbreitet ist der Irrtum, sich unter keinen Umständen Notizen machen zu dürfen. Hier erfahren Sie, warum mitschreiben alles andere als ein Fauxpas ist.

Ehrlichkeit im Bewerbungsgespräch: Pflicht oder Leichtsinn?

Sich um eine Stelle zu bewerben, ist fast immer mit großer Anspannung verbunden. Man möchte sich bestmöglich präsentieren und einen guten Eindruck hinterlassen. Doch welche Strategie ist die beste? Gnadenlose Ehrlichkeit oder doch die geschönte Version seiner selbst?

Arbeitsproben als Nachweis für die eigene Expertise

Der Arbeits– und Stellenmarkt hat sich in den vergangenen zwanzig Jahren fundamental gewandelt und ist bis heute immer diverser geworden. Viele Unternehmen geben sich nicht mehr mit den klassischen Indikatoren für Kompetenz und Leistungsfähigkeit zufrieden, sondern fordern vermehrt Arbeitsproben und Projektlisten.

Zwischenzeugnis beantragen: So geht’s

Das Zwischenzeugnis soll dem neuen Arbeitgeber einen Eindruck davon verschaffen, wie gut ein Bewerber zuvor gearbeitet hat. Worauf Sie bei der Beantragung achten sollten, erfahren Sie hier.

8 Tipps für eine nachhaltige Kompetenzentwicklung

Rapide Veränderungen in sozialen, strukturellen und technologischen Bereichen zwingen Unternehmen immer mehr dazu, die Anforderungen an die eigenen Mitarbeiter zu erhöhen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie es am besten gelingt, vorhandenes Potential optimal auszuschöpfen.

Beispiele für eine gelungene Bewerbung

Nahezu jeder kennt es: Eine ansprechende Bewerbung zu verfassen, ist leichter gesagt als getan. Oft entscheiden kleinste Nuancen in der Wortwahl oder dem Satzbau über den ersten Eindruck eines Kandidaten. Damit Sie bei Ihrer nächsten Bewerbung nicht ins Fettnäpfchen treten, sollten Sie unbedingt die folgenden Tipps berücksichtigen.