Marketing-Mitarbeiterin Kerstin berichtet: Mein erster Job nach dem Studium

Marketing-Mitarbeiterin Kerstin berichtet: Mein erster Job nach dem Studium

Viele Jahre seines Lebens arbeitet man nur auf ein Ziel hin: Auf dem Arbeitsmarkt eines Tages Fuß zu fassen und einen Job zu finden, bei dem man seine Stärken voll ausleben kann. Bei mir ist es nun soweit. Wie ich den Übergang vom Studium ins Berufsleben erlebt habe, möchte ich Ihnen hier berichten.

Neues von Recruiterin Dominika: „Sie dürfen mich nun einen ‚alten Hasen‘ nennen“

Letztes Mal habe ich Ihnen über meine Situation als Neuling berichtet und nun dürfen Sie mich schon einen „alten Hasen“ nennen. Mittlerweile bin ich seit neun Monaten bei Weissenberg als Personalrecruiterin tätig und möchte Ihnen nicht vorenthalten, was ich in den letzten Monaten so erlebt habe ...

Wie soziales Engagement Ihren Lebenslauf aufbessert

Man hört und liest es immer häufiger: soziales Engagement im Lebenslauf kommt gut an. Das ist nicht verwunderlich, denn kaum etwas kann dem Chef so einen guten Einblick in die Persönlichkeit des Bewerbers geben wie das, was dieser in seiner Freizeit für andere tut. Doch wie geht man es an und macht das soziale Engagement im Lebenslauf zum Erfolg?

Top-Arbeitgeber: 5 Tipps, wie Sie den Richtigen finden

Ob man sich in einem Unternehmen langfristig wohlfühlt, wird wesentlich dadurch bestimmt, ob die eigenen Werte mit denen der Unternehmenskultur harmonieren. Aber wie ist der perfekte Arbeitgeber zu finden und wie verhindern Sie Fehlentscheidungen bei der Auswahl? Wir geben Ihnen 5 Tipps als Kompass für eine erfolgreiche Stellensuche an die Hand.

Im Vorstellungsgespräch überzeugen: Wie Sie sich richtig vorbereiten

Wer eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bekommt, hat Grund zur Freude: Seine Bewerbung hat überzeugt und die Chancen, die begehrte Stelle zu bekommen, haben sich drastisch erhöht. Es gibt keine bessere Gelegenheit für eine erfolgreiche Selbstdarstellung als die eines persönlichen Gesprächs. Vorausgesetzt, der Bewerber bereitet sich richtig vor! Eine Pflichtübung, sowohl für Profis als auch für Berufseinsteiger.

So vermitteln Sie einen positiven ersten Eindruck

Wer eine Einladung zum Vorstellungsgespräch für einen neuen Job bekommt und es bis zum persönlichen Kennenlernen geschafft hat, kann sich einerseits glücklich über den Erfolg schätzen, andererseits wartet nun eine weitere Herausforderung. Im Vorstellungsgespräch gilt es zu überzeugen und einen positiven ersten Eindruck zu vermitteln. Doch was kommt überhaupt gut an und was nicht? Und haben Sie darauf überhaupt einen Einfluss?

Aus dem Leben einer Recruiterin: Dominikas erste Arbeitswoche

Fünf ereignisreiche Arbeitstage habe ich nun hinter mir und fühle mich schon fast wie eine richtige Personalerin. Aber bevor ich Ihnen von meinen Abenteuern der letzten Tage berichte, möchte ich mich erstmal vorstellen.
Hallo, ich bin Dominika, frischgebackene Personalrecruiterin im Weissenberg-Team. Seit einer Woche hat mich nun ...

Bewerbungsleitfaden: Worauf Arbeitgeber Wert legen

Besonders für Berufseinsteiger sind Bewerbungen ein schwieriges Thema. Jedes Unternehmen setzt andere Schwerpunkte, wodurch Arbeitssuchende häufig verunsichert sind. Aus diesem Grund finden Sie im Folgenden nicht nur statistische Aussagen zu Bewerbungsvorlieben von Unternehmen, sondern auch zu jedem Aspekt eine konkrete Stellungnahme von Weissenbergs Personalreferenten. So können Sie anhand dieses Leitfadens Ihre Erfolgschancen bei der nächsten Bewerbung in unserem Unternehmen steigern. Viel Erfolg!

Wie Sie Ihre Lücken im Lebenslauf positiv verkaufen

Viele Menschen haben Lücken in ihrem Lebenslauf: sei es die Pause nach einem erworbenen Hochschulgrad, längere Reisen oder Zeiten von Arbeitslosigkeit. Solche Lücken sind bei einer Bewerbung auf jeden Fall ein Malus.

Gedanken zur Bewerbung: Seien Sie einzigartig!

Wer beruflich mit großem Erfolg durchstarten möchte, sollte früh die Weichen dafür stellen und bereits in Studium und Ausbildung ein Höchstmaß an Disziplin zeigen, um einen potentiellen Arbeitgeber mit einer guten Abschlussnote und fachlicher Kompetenz zu überzeugen.

Welche Grußformeln benutze ich bei einer Bewerbung?

Manchmal hängt die positive Wirkung von einzelnen Worten ab. Wer bei der Anrede bereits eine plumpe Wortwahl wählt, dessen Bewerbung wird sicherlich gar nicht erst gelesen.

Die Nutzung von Social Media in Bewerbungen

Neben korrekt und ansprechend gestalteten Bewerbungsunterlagen wird es immer wichtiger auch im persönlichen Online-Auftritt einen positiven Eindruck zu erzeugen.

Das optimale Bewerbungsfoto

Bei einer Bewerbung geht es darum sich im Sinne der Erwartungshaltung des Empfängers möglichst gut zu verkaufen — also zu zeigen, dass man neben der nötigen Sachkompetenz auch ein adäquates Erscheinungsbild hat. Achten Sie daher bei Ihrem Bewerbungsfoto auf die folgenden Aspekte.

Das Outfit beim Vorstellungsgespräch

Damit man beim Bewerbungsgespräch gleich zu Beginn eine gute Erscheinung abgibt, ist es ungemein wichtig, das richtige Outfit zu wählen. Um dem geschulten Auge erfahrener Personaler zu gefallen, sollte man folgende Regeln beachten.

Die Rolle des Motivationsschreibens

Eine gelungene Bewerbung besteht mittlerweile nicht mehr nur aus Anschreiben und aussägekräftigem Lebenslauf. Die Erfahrung hat gezeigt, dass viele Arbeitgeber ihre Entscheidung mindestens genauso von einem gelungenen Motivationsschreiben abhängig machen. Lesen Sie, wie Ihr Schreiben garantiert gelingt.

Unterlagen fürs Bewerbungsgespräch

Solide Vorbereitung, ein adäquates Outfit und selbstsicheres Auftreten sind nicht die einzigen Fragen, die Bewerber vor einem Auswahlgespräch beschäftigen. Für mindestens genauso wichtig halten es viele, aussagekräftige Unterlagen mitzubringen, um am Entscheidungstag bloß mit allen relevanten Informationen aufwarten zu können. Um im entscheidenden Moment nicht ins Fettnäpfchen zu treten, empfiehlt es sich, folgende Regeln zu beachten.

Relaxed im Bewerbungsgespräch

Eine Bewerbungssituation und Entspannung? Für die meisten Menschen ist dies eine schier undenkbare Kombination. Die folgenden Tipps können dabei helfen, trotz hartnäckiger Selbstzweifel erfolgreich im Bewerbungsgespräch zu bestehen.

Bewerbung per Blog – Neuer Trend?

Bewerbungen müssen heutzutage längst nicht mehr zwangsläufig der traditionellen Form entsprechen. Eine ebenso innovative wie effektive Methode, sich potentiellen Arbeitgebern für eine ausgeschriebene Stelle zu empfehlen, besteht in der passiven Bewerbung per Blog.

Die Bewerbung für ein Praktikum

Wer kennt das nicht? Im Rahmen der beruflichen Orientierung steht ein Praktikum bevor. Mit diesen Tipps können Sie eine aussagekräftige Bewerbung erstellen und so Ihre Chancen erhöhen, das Praktikum zu ergattern.

Stolperstein Lebenslauf: So gelingt er garantiert

Der Lebenslauf als elementarer und wichtigster Bestandteil einer Bewerbung wird von vielen immer noch unterschätzt. Manchmal entscheidet schon der erste Eindruck über die weitere Berücksichtigung oder das Ausscheiden der Bewerbung. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie einen übersichtlichen Lebenslauf erstellen.

Was verrät die Körpersprache im Vorstellungsgespräch?

Das Gefühl kennt wohl jeder von uns: Anspannung, Nervosität und eine gewisse Unsicherheit darüber, was einen im bevorstehenden Vorstellungsgespräch erwartet.

Notizen im Vorstellungsgespräch

Fast alle Menschen versuchen, während eines Bewerbungsgesprächs alles richtig zu machen. Weit verbreitet ist der Irrtum, sich unter keinen Umständen Notizen machen zu dürfen. Hier erfahren Sie, warum mitschreiben alles andere als ein Fauxpas ist.

Ehrlichkeit im Bewerbungsgespräch: Pflicht oder Leichtsinn?

Sich um eine Stelle zu bewerben, ist fast immer mit großer Anspannung verbunden. Man möchte sich bestmöglich präsentieren und einen guten Eindruck hinterlassen. Doch welche Strategie ist die beste? Gnadenlose Ehrlichkeit oder doch die geschönte Version seiner selbst?

Arbeitsproben als Nachweis für die eigene Expertise

Der Arbeits– und Stellenmarkt hat sich in den vergangenen zwanzig Jahren fundamental gewandelt und ist bis heute immer diverser geworden. Viele Unternehmen geben sich nicht mehr mit den klassischen Indikatoren für Kompetenz und Leistungsfähigkeit zufrieden, sondern fordern vermehrt Arbeitsproben und Projektlisten.

Beispiele für eine gelungene Bewerbung

Nahezu jeder kennt es: Eine ansprechende Bewerbung zu verfassen, ist leichter gesagt als getan. Oft entscheiden kleinste Nuancen in der Wortwahl oder dem Satzbau über den ersten Eindruck eines Kandidaten. Damit Sie bei Ihrer nächsten Bewerbung nicht ins Fettnäpfchen treten, sollten Sie unbedingt die folgenden Tipps berücksichtigen.