Neues von Recruiterin Dominika: „Ich teste unsere Bewerber auf Herz und Nieren“

Hallo, ich bin’s wieder, Dominika! Letztes Mal haben Sie erfahren, wie meine erste Woche als Personalrecruiterin bei Weissenberg gelaufen ist. Mittlerweile sind fast drei Monate vergangen und ich melde mich zurück um Sie auf den neuesten Stand zu bringen, wie es mir ergangen ist.

Die letzten Monate sind wie im Flug vergangen und es hat sich einiges getan. Ich bin vom Neuling zum festen Teammitglied geworden und habe im Tagesgeschäft nun schon mehr Routine gewonnen. Ich kenne die täglichen Abläufe, weiß wer wofür zuständig ist und an wen ich mich bei Fragen wenden muss.

Meine ersten Bewerbungsgespräche liegen nun auch schon lange hinter mir und es folgen wöchentlich weitere. Wie ich diese gemeistert habe? Am Anfang durfte ich als stille Beobachterin teilnehmen und erstmal zuschauen und lernen. Nach und nach wurde ich dann immer mehr eingebunden und teste nun eigenständig unsere Bewerber auf Herz und Nieren.

Der Kontakt zu den Bewerbern macht mir unglaublich viel Spaß. Man lernt die unterschiedlichsten Menschen kennen, wird immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt und freut sich über jede neu eingestellte Fachkraft.

Und dann war da ja noch die Weihnachtsfeier… Wenn ich sie in drei Worten beschreiben müsste, würde ich sagen: Essen, essen, essen. In unserer Instagram Story haben wir das riesige Buffet ja mit Ihnen zelebriert. Ich kann Ihnen sagen, dass es genauso gut geschmeckt hat, wie es aussah. Was mir aber am meisten gefallen hat, waren die Gespräche mit den Kollegen, die ich bis dahin noch nicht so gut kannte, zum Beispiel mit dem kürzlich zu uns gestoßenen IT-Consultant Muhannad Fakhouri .

Wie es in 2017 bei mir weitergeht? Ich freue mich auf einige Schulungen im Bereich Bewerbungsgespräche, auf viele neue Weissenberg-Gesichter und auf täglich neue Herausforderungen.


Herzliche Grüße aus Wolfsburg,

Ihre Dominika


Dominika