Security-Engineering

Security Engineering

Bei dem zunehmenden Anstieg von Cyberkriminalität, der seit den letzten Jahren immer akuter wird, stellt sich mehr denn je die Frage nach einer geeigneten Antwort, um derartigen Bedrohungen entgegenzutreten. Vor allem Unternehmen mit internationaler Ausrichtung sind auf global funktionierende Firmennetzwerke angewiesen, die große Mengen an Daten verwalten, schnell erreichbar und vor allen Dingen sicher sein müssen. In Analogie zu zahlreichen Unternehmen des deutschen Mittelstands, die laut einem Bericht der Zeit ein großes Sicherheitsproblem mit Cyberkriminellen haben, gewinnt das Thema IT-Security zusehends auch für Großkonzerne an Bedeutung.
Laut einer Studie hat in Deutschland etwa jedes fünfte der befragten Unternehmen keine ausreichenden Maßnahmen zur Gefahrenprävention getroffen. Dabei wurde klar, dass mittlerweile jedes fünfte Unternehmen bereits einmal zum Angriffsziel von Hackern geworden ist. Das Schockierende: 58 Prozent der betroffenen Firmen konnten keine genauen Angaben dazu machen, welche Bereiche attackiert bzw. welcherlei Daten betroffen waren. Jedes dritte Unternehmen hatte in diesem Zusammenhang finanzielle Schäden von bis zu 100.000 Euro zu beklagen – für manche von ihnen bedeutete dies das Aus. Was für mittelständische Betriebe bereits zum Business as usual geworden ist, kann bei Global Playern katastrophale Auswirkungen nach sich ziehen. Vor allem die Cloud stellt heutzutage ein signifikantes Risiko für Unternehmen ohne nachhaltige IT-Security dar, weil durch die Auslagerung von Firmendaten an Internetdienste viel Raum für Angriffe entsteht.

Wollen Sie ihr Unternehmen schützen? Dann konsultieren Sie uns. Weissenberg hilft Ihnen weiter.