Unsere Verantwortung

Soziales Engagement als Selbstverständnis

Aktion Mensch: Inklusion fördern

"In einer inklusiven Gesellschaft ist es normal, verschieden zu sein. Jeder ist willkommen."
Aktion Mensch

Wussten Sie, dass Inklusion (Zugehörigkeit) ein Menschenrecht ist? Es wird Zeit, diese Werte auch zu leben und das gesellschaftliche Miteinander zu stärken. In unserer Unternehmenskultur sind Offenheit und Toleranz fest verankert und spielen im täglichen Umgang miteinander eine große Rolle. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, die zahlreichen sozialen Projekte der Aktion Mensch Lotterie zu unterstützen und damit die Umsetzung von Inklusion in Deutschland voranzutreiben.


End Polio Now: Spendenktion gegen Kinderlähmung

Rotary International beschreibt den Kampf gegen Kinderlähmung als „das größte Projekt, das Rotary in seiner 111-jährigen Geschichte je angepackt hat“.
Dank massiver Impfkampagnen konnten bereits viele Teile der Welt von Polio befreit werden. Trotz dieser positiven Wendung und einer jährlichen Neuinfektionsrate von unter 100, ist die Krankheit nach wie vor noch nicht ausgerottet. In Pakistan und Afghanistan ist die Bevölkerung akut von Polio-Viren bedroht.
Das einzigartige Engagement von Rotary International gegen Kinderlähmung gilt es zu unterstützen. Anlässlich des Weltpoliotages am 17. Oktober konnten wir in 2016 mit Hilfe unserer Facebook-Fans insgesamt über 150 Polio-Impfungen im Krankheitsgebiet ermöglichen und damit unseren Teil zur Zielerreichung (Unterbrechung der weltweiten Übertragungskette bis 2018) beitragen. Wir möchten uns nochmals für die großartige Unterstützung auf Facebook bedanken und freuen uns, diesen wichtigen Beitrag gemeinsam mit Ihnen leisten zu können!

Mehr Informationen finden Sie hier: Rotary ENDPOLIONOW


Shelter Box

Um unserer Verantwortung gerecht zu werden, sponsern wir wie auch im letzten Jahr das Team Weissenberg bei der Ostsee-Expedition 2015 und unterstützen damit die Arbeit von Shelterbox.
Jedes Jahr kommt es weltweit zu bewaffneten Konflikten und verheerenden Naturkatastrophen, von denen wir Menschen hier in Europa häufig verschont bleiben. Das Leid auf der Welt wird indes immer größer, sodass wir von Weissenberg uns dazu entschieden haben, aktive Hilfsorganisation zu unterstützen, die sich tatkräftig für die notleidenden Menschen einsetzen.
Mit unserer Spende werden essentielle Hilfsgüter direkt in die aktuellen Katastrophengebiete gesendet. „Jede Überlebenskiste enthält mehr als 150 Einzelteile und kann damit eine Großfamilie mindestens sechs Monate mit dem Notwendigsten versorgen. Darunter befinden sich ein Zelt für eine Großfamilie, Decken, eine Wasseraufbereitungsanlage für bis zu 18.000 Liter Trinkwasser sowie Wasserkanister, Werkzeug, ein Kocher und Geschirr aber auch Spielsachen und Moskitonetze.“



Gesamtsieg bei der Ostsee-Expedition 2015

Nach einer spannenden Regatta mit mehreren Etappen und Aufgaben holte sich das Team Weissenberg um Skipper Palle Koch mit sechs Punkten Vorsprung den Gesamtsieg. Jedes Schiff wird von Seglern mit unterschiedlichen Erfahrungslevels gesteuert. Die Regatta-Reise dauert eine Woche und führt durch die schönsten Ostseehäfen der Dänischen Südsee. Start und Ziel befinden sich in Flensburg. Neben Ostseeromantik, Spaß und Segeln geht es darum, Spenden für Shelterbox zu sammeln und damit das Leid auf der Welt zu lindern. Wir freuen uns diese Aktion erneut unterstützen zu dürfen und damit unseren Beitrag für ein soziales Miteinander zu leisten.

Mehr Informationen finden Sie hier: Ostsee Expedition Webseite

Der Zweck der Arbeit soll das Gemeinwohl sein.
Alfred Krupp