Automation Anywhere Plattform-Komponenten & Lizenzmodelle

Vorstellung der RPA Software Suite von Automation Anywhere

Die robotergesteuerte Automatisierung von Geschäftsprozessen ist ein Megatrend. Insbesondere in der klassischen Sachbearbeitung können Unternehmen durch den Einsatz von Robotic Process Automation (RPA) ein enormes Effizienzpotenzial realisieren. Dabei dient die passende Software-Lösung als Grundstein für die Automatisierung. Führend bei der Entwicklung passender Software sind UiPath, Automation Anywhere und Blueprism. Doch neben der Auswahl der passenden Software spielt auch das dahinterstehende Lizenzmodell eine tragende Rolle. Hierzu müssen die Nutzer ihre Anforderungen definieren und sich anschließend mit der jeweiligen Lösung des Anbieters auseinandersetzen, um die passende Software-Lösung zu identifizieren. Der heutige Beitrag bietet Ihnen einen Einblick in die Welt von Automation Anywhere.

Erstberatung zu Robotic Process Automation Robotic Process Automation

Erstberatung zu Robotic Process Automation

In einer RPA-Erstberatung erläutern Ihnen unsere Experten, wie Sie mit Robotic Process Automation Ihre Geschäftsprozesse automatisieren können und beantworten gerne Ihre Fragen.

Was ist Automation Anywhere für eine Software?

Grundsätzlich gilt Robotic Process Automation als Grundstein der robotergesteuerten Prozessautomatisierung. Eine entsprechende Softwarelösung zur Automatisierung bietet der Anbieter Automation Anywhere. Mithilfe seiner Software lassen sich Geschäftsprozesse vergleichsweise einfach und intuitiv automatisieren. Doch auch hier gilt, dass ein standardisierter sowie repetitiver Prozess notwendig ist.

Neue Entwickler, kleine Unternehmen und Studenten haben die Möglichkeit die Community Edition zu verwenden. Hierbei handelt es sich um eine kostenlose Version von Automation Anywhere, die bereits einen Großteil der notwendigen Komponenten bietet. Die Einführung in die Software erfolgt mithilfe der Automation Anywhere University. Durch das Absolvieren der umfangreichen Tutorials erhalten Einsteiger einen guten Überblick über die Möglichkeiten der Software.

Welche Komponenten bietet Automation Anywhere an?

Bei der Softwarelösung von Automation Anywhere gibt es verschiedene Komponenten. Für ein fundiertes Verständnis der Software ist es notwendig, die unterschiedlichen Komponenten zu kennen. Die erste Komponente ist die sogenannte Enterprise RPA. Hierbei handelt es sich um den eigentlichen Software-Roboter sowie um die entsprechende Programmieroberfläche. Bei der Entwicklung des Roboters können sich die Nutzer zwischen zwei Varianten entscheiden. Einerseits gibt es die sogenannten Attended Robots. Diese interagieren mit dem menschlichen Nutzer und automatisieren einzelne Prozessschritte. Andererseits gibt es den Unattended Robot, der ohne jegliche menschliche Interaktion arbeitet und eine End-to-End-Bearbeitung eines Prozesses gewährleistet. Die Entwicklung der Roboter erfordert unterschiedliche Lizenztypen, die direkt bei Automation Anywhere zu erwerben sind.

Bei der zweiten Komponente handelt es sich um IQ Bot. IQ-Bot ist eine selbstlernende Komponente, die das menschliche Verhalten zur Mustererkennung heranzieht. Auf diese Weise kann diese Art Bot nicht nur mit strukturierten Daten umgehen, sondern auch semistrukturierte und unstrukturierte Daten verarbeiten. Hierfür greift IQ-Bot auf unterschiedliche KI-Techniken zurück, um Daten intelligent zu digitalisieren und aufzubereiten.

Bot Insight ist eine weitere Komponente, die operative und betriebswirtschaftliche Informationen zur Verfügung stellt. Mithilfe von Bot Insight erfahren Unternehmen nicht nur, welche Prozesse verarbeitet werden, sondern auch welche Daten für die Verarbeitung ermittelt wurden. Hierdurch lässt sich die Transparenz im Verarbeitungsprozess steigern. Insbesondere Business-Analysen lassen sich auf diese Weise in Echtzeit erstellen und qualitativ auswerten. Auch der Bot Store gehört zu den Komponenten von Automation Anywhere. Dieser Marktplatz ermöglicht den Kauf bereits einsatzbereiter und fertig entwickelter RPAs. Dementsprechend müssen bereits bestehende Lösungen nicht erst entwickelt werden, sondern bereits funktionierende Bots lassen sich problemlos herunterladen und implementieren.

Nutzer der Enterprise Digital Workforce-Plattform erhalten zudem Zugang zur Mobile App. Diese mobile Applikation bietet mobilen Zugriff auf alle Bots und ermöglicht das Starten, Anhalten und Überwachen der Digital Workforce. Außerdem erhalten die Anwender benutzerdefinierte Warnmeldungen und können somit stets mit der Automation Anywhere Plattform interagieren.

Die professionelle Enterprise A2019 Lösung von Automation Anywhere ist eine rein webbasierte, cloudfähige RPA- und Digital Workforce-Plattform für umfassende Automatisierungslösungen. Die Software bietet robotergesteuerte Prozessautomatisierung als Service mit Datenschutz, Sicherheit und Audit-Compliance der Enterprise-Klasse. Die Plattform ist eine rein webbasierte Workbech, die keine Installation erfordert. Die Bot-Erstellungsumgebung unterstützt Windows, Linux und MacOS.

Welche Versionen der Plattform bietet Automation Anywhere?

Bei der Plattform setzt Automation Anywhere auf drei Versionen. Die Community Edition ist grundsätzlich kostenlos und vor allem für Entwickler, kleine Unternehmen und Studenten gedacht. Dementsprechend eignet sich diese Version für den Einstieg in die professionelle RPA-Entwicklung. Weiterhin verfügt die Community Edition über zahlreiche Komponenten und bietet eine cloudbasierte Bereitstellung. Bei der Bot-Erstellung werden bis zu zwei Geräte unterstützt – die Anzahl der entwickelbaren Bots ist nicht limitiert. Der Support für die kostenlose Community Edition erfolgt über die Community.

Große und mittelständische Unternehmen haben gleich zwei Möglichkeiten zur Nutzung von Automation Anywhere. Einerseits gibt es die Cloudbasierte Enterprise Edition, die neben den in der Community Edition enthaltenen Komponenten noch die mobile App beinhaltet. Außerdem unterstützt diese Version ein lokales, hybrides oder cloudbasiertes Bereitstellungsmodell. Der Support ist wesentlich umfangreicher, sodass neben der Community auch ein telefonischer Support existiert. Alternativ können Kunden Supporttickets oder E-Mails nutzen oder auf einen Kundenerfolgsmanager zugehen. Die zweite Möglichkeit für professionelle Anwender ist die webbasierte Enterprise A2019-Plattform. Diese verfügt über den identischen Funktionsumfang, ist dabei jedoch webbasiert. Dementsprechend kann die Software auf allen Betriebssystemen genutzt werden.

Welche Lizenzmodelle gibt es?

Für die professionelle Nutzung der Automation Anywhere Produkte sind Lizenzen erforderlich. Mithilfe der „Enterprise Control Room-Lizenz“ können Nutzer die aktuell verfügbaren Lizenzen einsehen und überprüfen, ob sich diese bereits in Benutzung befinden. Des Weiteren stellt Automation Anywhere unterschiedliche Lizenzen für die eigene Software Suite zur Verfügung.

Mithilfe von „Bot Creator“ lassen sich neue Bots erstellen. Dabei ist diese Lizenz ausschließlich für die Entwicklung eines neuen Bots notwendig. Nutzer mit dieser Lizenz können neue Roboter im Enterprise Client entwickeln und testen. Bei diesem Lizenzmodell nimmt Automation Anywhere keine weitere Differenzierung hinsichtlich des Anwendungsgebiets vor.

Etwas differenzierter ist dahingegen das Lizenzierungsmodell für den Betrieb der Roboter. Die entsprechende Lizenz trägt den Namen „Bot Runner“ und kann für beaufsichtigte, unbeaufsichtigte und IQ-Bots verwendet werden. Für die beaufsichtigten Roboter benötigen die interagierenden Nutzer eine Berechtigung zur Ausführung des jeweiligen Bots. Dementsprechend können nur Nutzer mit einer „beaufsichtigten Bot Runner-Lizenz“ einen solchen Bot auf ihrem Computer ausführen. Allerdings können die entsprechenden Nutzer auch lokale Pläne oder Auslöser für die ereignis- oder zeitbasierte Automatisierung nutzen. Dahingegen benötigen unbeaufsichtigte Bots die „unbeaufsichtigte Bot Runner-Lizenz“. Diese kann alle Automatisierungsaufgaben der beaufsichtigten Bot Runner-Lizenz durchführen und ermöglicht zudem die vollständige Automatisierung durch einen Nutzer. Außerdem ermöglicht diese Lizenz den Zugriff auf den Enterprise Control Room sowie eine API-basierte Bereitstellung. Bei der höchsten Lizenzausprägung der Bot Runner-Lizenz handelt es sich um die „IQ Bot-Lizenz“. Diese Lizenz kann zwischen unbeaufsichtigten und beaufsichtigten Bot Runnern verteilt werden.

Whitepaper

Whitepaper "RPA im Unternehmenseinsatz"

Erfahren Sie in diesem Whitepaper, ob Robotic Process Automation alle Anforderungen erfüllt, die Unternehmen bzgl. Skalierbarkeit, Revisions-, Workload- und Lifecyclemanagement, Sicherheit & Governance an ihre Software-Architektur stellen.

Wie erfolgt die Verwaltung der Lizenzen?

Die Zuweisung von Lizenzen erfolgt über den Enterprise Control Room. Dieser beinhaltet sämtliche Details über die derzeitig installierte Lizenz. Ausschließlich Nutzer mit der Berechtigung „Administrator“ können den Enterprise Control Room aufrufen. Außerdem erhalten Administratoren Zugriff auf die spezifischen Lizenzdetails sowie die Nutzungsstatistiken. Der Aufruf von Enterprise Control Room kann über sämtliche Produkte von Automation Anywhere erfolgen. Hierzu gehören etwa BotFarm, Bot Insight oder die Cognitive Platform.

Die Zuweisung der entsprechenden Lizenz kann während der Installation über die Lizenzdatei erfolgen. Hierfür müssen die Nutzer eine benutzerdefinierte Installation durchführen und den Enterprise Control Room einrichten. Anschließend lässt sich die Lizenzdatei für die gewünschte Lizenz hinterlegen.

Wie hoch sind die Lizenzkosten?

Bevor Sie sich für eine neue Standardsoftware für die robotergestützte Automatisierung entscheiden, sollten Sie einen genauen Blick auf die Lizenzkosten werfen. Auch Automation Anywhere bietet mehrere Lizenzmodelle, sodass eine pauschalisierte Aussage über die Lizenzkosten nicht möglich ist. Vielmehr kommt es bei den Kosten auf Ihre Anforderungen und den angedachten Einsatzzweck an.

Aus diesem Grund ist es immer empfehlenswert, das angedachte Vorhaben mit einem fachkundigen Automation Anywhere Reseller wie Weissenberg zu besprechen, um eine genaue Aufschlüsselung der Kosten zu erhalten. Grundsätzlich ist die webbasierte Enterprise A2019-Plattform die kostspieligste Version von Automation Anywhere. Sollten Sie unterschiedliche Betriebssysteme verwenden, empfiehlt sich die Nutzung dieser Lösung. Allerdings sieht Automation Anywhere den Einsatz dieser Lösung vor allem in mittelständischen und großen Unternehmen. Weiterhin hat die Aufteilung zwischen beaufsichtigten und unbeaufsichtigten Roboter einen großen Einfluss auf die Lizenzgebühren, sodass eine vorherige Aufschlüsselung der Prozesse sowie eine Kalkulation der benötigten Lizenzen unabdingbar ist.

Weissenberg – die Automation Anywhere-Experten Anmeldung

Weissenberg – die Automation Anywhere-Experten

Möchten auch Sie von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der robotergestützten Automatisierung profitieren? Wir unterstützen Sie gern bei der Einführung von Robotic Process Automation mithilfe der Automation Anywhere-Technologieplattform in Ihrem Unternehmen.

Fazit

Automation Anywhere ist einer der größten Anbieter für RPA-Lösungen. Das Lizenzmodell ist vergleichsweise übersichtlich – allerdings ist eine vorherige Definition der notwendigen Lizenzen unabdingbar für die Planung. Mit der Enterprise A2019-Plattform bietet das Unternehmen eine webbasierte Plattform an, die den Einsatz auf jedem Betriebssystem ermöglicht. Vor allem für Unternehmen, in denen zahlreiche Betriebssysteme zum Einsatz kommen, ist diese Plattform empfehlenswert. Auch wenn die Plattform nicht genutzt wird, basieren alle anderen Lösungen auf einer Cloud. Außerdem bietet Automation Anywhere bereits zu Beginn ein sehr ausgereiftes und intelligentes Reporting, das die Auswertung der verarbeiteten Tickets ermöglicht. Für die Kalkulation der konkreten Kosten stehen wir als Automation Anywhere Reseller unseren Kunden jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Beitrag weiterempfehlen