Weissenbergs Business-Blog zu RPA & Digitalisierung

Was verrät die Körpersprache im Vorstellungsgespräch?

Das Gefühl kennt wohl jeder von uns: Anspannung, Nervosität und eine gewisse Unsicherheit darüber, was einen im bevorstehenden Vorstellungsgespräch erwartet. Deshalb ist es wichtig, sich vor einem Gespräch mit seiner eigenen Körpersprache zu beschäftigen, um so zu einem möglichst sicheren und entspannten Auftreten zu gelangen.

Notizen im Vorstellungsgespräch

Fast alle Menschen versuchen, während eines Bewerbungsgesprächs alles richtig zu machen. Weit verbreitet ist der Irrtum, sich unter keinen Umständen Notizen machen zu dürfen. Hier erfahren Sie, warum mitschreiben alles andere als ein Fauxpas ist.

Ehrlichkeit im Bewerbungsgespräch: Pflicht oder Leichtsinn?

Sich um eine Stelle zu bewerben, ist fast immer mit großer Anspannung verbunden. Man möchte sich bestmöglich präsentieren und einen guten Eindruck hinterlassen. Doch welche Strategie ist die beste? Gnadenlose Ehrlichkeit oder doch die geschönte Version seiner selbst?

Arbeitsproben und Projektlisten als Nachweis für die eigene Expertise

Der Arbeits– und Stellenmarkt hat sich in den vergangenen zwanzig Jahren fundamental gewandelt und ist bis heute immer diverser geworden. Viele Unternehmen geben sich nicht mehr mit den klassischen Indikatoren für Kompetenz und Leistungsfähigkeit zufrieden, sondern fordern vermehrt Arbeitsproben und Projektlisten.

Zwischenzeugnis beantragen: Das sollten Sie beachten

Das Zwischenzeugnis soll dem neuen Arbeitgeber einen Eindruck davon verschaffen, wie gut ein Bewerber zuvor gearbeitet hat. Worauf Sie bei der Beantragung achten sollten, erfahren Sie hier.

8 Tipps für eine nachhaltige Kompetenzentwicklung

Rapide Veränderungen in sozialen, strukturellen und technologischen Bereichen zwingen Unternehmen immer mehr dazu, die Anforderungen an die eigenen Mitarbeiter zu erhöhen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie es am besten gelingt, vorhandenes Potential optimal auszuschöpfen.

Beispiele für eine gelungene Bewerbung

Nahezu jeder kennt es: Eine ansprechende Bewerbung zu verfassen, ist leichter gesagt als getan. Oft entscheiden kleinste Nuancen in der Wortwahl oder dem Satzbau über den ersten Eindruck eines Kandidaten. Damit Sie bei Ihrer nächsten Bewerbung nicht ins Fettnäpfchen treten, sollten Sie unbedingt die folgenden Tipps berücksichtigen.