Jobprofil: Was macht ein Business Analyst?

Die Aufgaben eines Business Analysten im Überblick

 Coronakrise - RPA nimmt den Druck aus den Unternehmen

In Zeiten der Digitalisierung müssen sich ganze Unternehmen komplett neu ausrichten, um die Anforderungen der modernen Welt zu meistern.
Dazu bedarf es eines Spezialisten, der die Anforderungen eines Wirtschaftsunternehmens an einen effizienten Geschäftsbetrieb und die mit der digitalen Transformation verbundenen technologischen Herausforderungen in Einklang bringt: der Business Analyst. Er ist das Bindeglied zwischen den wirtschaftlichen Erfordernissen der Fachabteilungen und den technischen Möglichkeiten und Notwendigkeiten.

Welche Aufgaben und Zuständigkeiten hat ein Business Analyst?

Es ist die Aufgabe des Business Analyst, die Geschäftsanforderungen zu erfassen und die Pain Points eines Unternehmens zu verstehen, um dafür eine technische Lösung zu finden. Business Analysten schließen die Lücke zwischen IT und Unternehmen. Sie analysieren die Struktur eines Unternehmens, wie es Technologie einsetzt und welche Ziele es verfolgt. Dazu müssen sie Probleme identifizieren, Prozesse bewerten, Anforderungen ermitteln und datengesteuerte Empfehlungen und Berichte an Führungskräfte und Stakeholder liefern.

Business Analysten arbeiten eng mit Führungskräften und Anwendern zusammen, um zu verstehen, wie datengesteuerte Änderungen an Prozessen, Produkten, Dienstleistungen, Software und Hardware die Effizienz verbessern und für das Unternehmen einen Mehrwert schaffen können. Sie müssen entsprechende Ideen entwickeln und abwägen, was technisch machbar und finanziell und funktional vernünftig ist. Auf der Basis detaillierten Geschäftsanalyse, in der Probleme, Chancen und Lösungen für ein Unternehmen beschrieben werden, entwickeln sie konkrete Vorschläge zur Verbesserung der eingesetzten Technologie und überzeugen die Stakeholder von den Vorteilen der neuen Technologien. Anschließend überwachen sie die Implementierung neuer Technologien und Systeme und führen entsprechende Workshops und Schulungen durch.

Das Leben eines BA dreht sich letztendlich darum, Anforderungen zu definieren und zu priorisieren sowie Feedback und Genehmigung zu Anforderungen zu erhalten, um die Datenverarbeitung, Produkte, Hardware, Tools, Software, Services oder Prozesse zu verbessern.

Was sind typische Tätigkeiten im Berufsalltag?

Die Rolle eines Geschäftsanalysten entwickelt sich ständig weiter und verändert sich, da Unternehmen bei der Entwicklung und Überprüfung von Geschäftsstrategien auf eine Vielzahl von Daten angewiesen sind. Jedes Unternehmen hat unterschiedliche Probleme, mit denen sich ein Business Analyst befassen muss, sei es veralteten Legacy-Systemen, sich ändernden Technologien, fehlerhaften Prozessen, schlechter Kunden- oder Kundenzufriedenheit oder isolierten Unternehmensbereiche.

Zu den täglichen Tätigkeiten eines Business Analysten gehört die Bewertung von Geschäftsprozessen, die Antizipation von Anforderungen, das Aufdeckung von Verbesserungsbereichen sowie die Entwicklung und Implementierung von Lösungen. Dazu muss er laufend Geschäftsprozessen überprüfen und neue Optimierungsstrategien entwickeln. Um den größtmöglichen Effekt zu erzielen, muss er über die neuesten Prozesse und IT-Fortschritte bei der Automatisierung und Modernisierung von Systemen auf dem Laufenden sein. Zum Austausch von Ideen und Erkenntnissen, als Resultat seiner Anforderungsanalysen, führt er regelmäßige Meetings und Präsentationen für funktionsübergreifende Teammitglieder und das Management durch. Er stellt sicher, dass Lösungen die geschäftlichen Anforderungen und Anforderungen erfüllen und führt Benutzerakzeptanztests durch. Er verwaltet Projekte, entwickelt Projektpläne und überwacht die Implementierung neuer Lösungen.

Stellen Sie die Weichen für Ihre berufliche Zukunft! Headhunter

Stellen Sie die Weichen für Ihre berufliche Zukunft!

Sie sind beruflich auf der Suche nach völlig neuen Herausforderungen sowie abwechslungsreichen Aufgaben?

Wenn Sie in einem innovativen Umfeld etwas bewegen möchten, dann finden Sie bei der Weissenberg Group die richtigen Voraussetzungen.

Welche Hard und Soft Skills sind für den Beruf des Business Analysten wichtig?

Die Position als Business Analyst erfordert sowohl unterschiedliche Hard und Soft Skills. Business Analysten müssen wissen, wie sie Datentrends abrufen, analysieren und auswerten, diese Informationen mit anderen teilen und zum Nutzen des Unternehmens anwenden können. Nicht alle Business Analysten benötigen einen ausgewiesenen IT-Hintergrund, solange sie ein allgemeines Verständnis für die Funktionsweise von Systemen, Produkten und Tools haben. Alternativ verfügt ein Business Analyst über einen starken IT-Hintergrund. In diesem Fall sollte er aber über ausreichendes betriebswissenschaftliches Wissen verfügen, um Geschäftsprozesse zu verstehen und bewerten zu können.

Die wichtigsten Fähigkeiten und Erfahrungen für einen Business Analysten sind:

  • mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten
  • Empathie und Beratungskompetenz
  • Moderationsfähigkeiten
  • analytisches Denken und Problemlösungskompetenz
  • detailorientierte Vorgehensweise mit einem Hang zum Perfektionismus
  • organisatorisches Talent
  • Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der Geschäftsstrukturen, der Stakeholder-Analyse, des Requirement Engineerings, der Kosten-Nutzen-Analyse und Prozessmodellierung
  • Know-how im Bereich Netzwerke, Datenbanken und innovativen Technologien
  • Selbstständiges Arbeiten und hohe Eigenmotivation
  • Teamfähigkeit

Welche Qualifikationen benötigt ein Business Analyst?

Rollen und Verantwortlichkeiten von Business Analysten erfordern starke technische Fähigkeiten. Der Ideale Business Analyst kennt aber nicht nur die neuesten Technologietrends, sondern verfügt auch über Projektmanagementfähigkeiten und betriebswirtschaftliches Know-how. In der Regel verfügen Business Analysten deshalb mindestens über einen Bachelor-Abschluss vorzugsweise in einem der nachfolgenden Fächer, da sie einen starken Bezug zur täglichen Arbeit eines Business Analysten haben:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsinformatik
  • Business Administration
  • Management
  • Informationstechnologie
  • Ingenieurwesen

Es gibt auch eine Reihe von branchenweit anerkannten Zertifikaten, die angehende Business Analysten erwerben können. Das International Institute of Business Analysis (IIBA) bietet ein solches Zertifikat an.

Welche Zukunftsaussichten hat dieses Berufsbild?

In einer immer komplexeren Welt, deren Abhängigkeit von IT-gesteuerten Geschäftsprozessen exponentiell wächst, werden Business Analysten keine Jobsorgen haben. Die wachsende Bedeutung und Abhängigkeit der Unternehmen von Data Mining, Customer Care und Enterprise Resource Planning beispielsweise erfordert Spezialisten, die sowohl auf technologischem als auch auf betriebswirtschaftlichem Feld problemlösungsorientiert denken und handeln können. Voraussetzung für eine sorglose Zukunft ist allerdings die Bereitschaft, sich kontinuierlich sowohl mit neuen Business-Strategien und -ansätzen als auch mit innovativen Technologien auseinanderzusetzen und sich fortzubilden.

Weissenberg Intelligence – Ihr kompetenter Partner in allen Fragen der digitalen Transformation Kontakt

Weissenberg Intelligence – Ihr kompetenter Partner in allen Fragen der digitalen Transformation

Möchten auch Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens im digitalen Zeitalter stärken? Wir beraten Sie gern zur digitalen Transformation Ihres Unternehmens.

Fazit

Die Grenzen zwischen Management- und IT-Beratung verschwimmen im Zuge der digitalen Transformation zunehmend. Bereichsübergreifende und tragfähige IT-Konzepte für jeden Bedarf sind gefragt. Wer analytisch denken kann und ein hohes wirtschaftliches und technisches Verständnis mitbringt, besitzt optimale Voraussetzungen für den Job als Business Analyst. Denn Business Analysten sitzen an den wirtschaftlichen und technologischen Schnittstellen und schließen die Lücken, damit die digitale Transformation erfolgreich ist. Die kontinuierliche fachliche und persönliche Weiterentwicklung ist dabei ein zentrales Element in der Karriere eines Business Analysten, dass er nicht aus den Augen verlieren sollte.

Beitrag weiterempfehlen