Unterlagen fürs Bewerbungsgespräch

Bewerbungsunterlagen

Solide Vorbereitung, ein adäquates Outfit und selbstsicheres Auftreten sind nicht die einzigen Fragen, die Bewerber vor einem Auswahlgespräch beschäftigen. Für mindestens genauso wichtig halten es viele, aussagekräftige Unterlagen mitzubringen, um am Entscheidungstag bloß mit allen relevanten Informationen aufwarten zu können.

Die meisten Personaler kennen es: Nervös sitzen ihnen die Bewerber auf eine ausgeschriebene Stelle gegenüber. Mit aller Vehemenz versuchen sie, möglichst konzentriert zu wirken und bloß keine Fehler zu machen. Was seitens der Prätendenten im Grunde durchaus nachvollziehbar klingt, ist gleichzeitig Ausdruck einer tiefgehenden Verunsicherung darüber, wie man sich beim ersten Treffen mit dem potentiellen Arbeitgeber verhalten soll. Diese Unsicherheit ist mitunter so groß, dass nicht selten auch beim Umfang der mitgebrachten Unterlagen grobe Schnitzer passieren. So ist es bereits vorgekommen, dass Bewerber ihren Gesprächspartnern noch vor dem Beginn der eigentlichen Unterhaltung erwartungsvoll dicke Ordner mit persönlichen Unterlagen zugeschoben haben, die neben den eigentlichen Bewerbungspapieren auch Leistungsnachweise wie Praktikumsberichte, Abschlusszeugnisse und Empfehlungsschreiben beinhalten.

Wer jedoch glaubt, solch eng geschnürte Pakete seien grundsätzlich hilfreich, der irrt. Denn zahlreiche Personaler sind irritiert, wenn sie unvorbereitet mit einer großen Fülle von Unterlagen konfrontiert werden. Um im entscheidenden Moment also nicht ins Fettnäpfchen zu treten, empfiehlt es sich, folgende Regeln zu beachten.

Grundsätzlich gilt, dass Unterlagen, die über das klassische Motivations– bzw. Anschreiben sowie den obligatorischen Lebenslauf hinausgehen, nur vorzulegen sind, falls seitens des Arbeitgebers eine entsprechende Anfrage vorliegt. Worum es sich dabei im Einzelfall handelt, ist in der Regel aus der Einladung zu ersehen, die natürlich immer mitzubringen ist.

Darüber hinaus stehen Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie dafür sorgen, einen Satz beidseitig bedruckter Lebensläufe im Gepäck zu haben. Diese sollten Sie stets unaufgefordert aushändigen, insbesondere dann, wenn zusätzliche Beisitzer nicht über eigene Exemplare verfügen. Wichtig ist, das Darreichen dieser Papiere nur auf einzelne Blätter zu beschränken. Zudem kann auch ein Notizblock nicht schaden. Vermeiden Sie es jedoch unbedingt, einen neues, unbenutztes Exemplar zu verwenden. Stattdessen sollte der Block bereits von ihnen gebraucht worden und am besten sichtbar mit Notizen zum Gespräch versehen sein, damit Ihre Gesprächspartner erkennen, dass Sie sich bereits auf den Tag vorbereitet haben.

Nicht fehlen darf natürlich auch ein entsprechendes Schreibutensil. Am besten greifen Sie dabei auf einen Kugelschreiber, nicht aber auf einen Bleistift, zurück, da dies unter Umständen unseriös wirken kann. Ebenfalls nützlich sein können Visitenkarten sowie verschiedene Gimmicks, die sich vor allem bei Assessment Centern empfehlen. Die klassischen Bewerbungsunterlagen, wie z.B. Anschreiben und Lebenslauf sowie dazugehörige Leistungsnachweise, sollten Sie zudem stets in einem Klemmhefter mit sich führen (die Inhalte dieser Unterlagen zu kennen, ist natürlich eine Selbstverständlichkeit). Falls vorhanden, können Sie gern auch Arbeiten von sich mitbringen, sofern diese ihrem Gegenüber einen konkreten Eindruck von Ihren Fähigkeiten vermitteln.

Achten Sie zudem unbedingt darauf, angemessen gekleidet zu sein und die Wahl Ihrer Tasche entsprechend anzupassen. Denn nichts wirkt irritierender als Bewerber, die ihre Unterlagen aus einem ranzigen Rucksack oder gar einem muffigen Stoffbeutel hervorholen. Sollten Sie Fragen haben, formulieren Sie diese stets frei und geben Sie zur Verfügung gestellte Materialien wie Stifte immer unaufgefordert zurück. Sofern Sie nicht vergessen haben, Ihr Handy auf lautlos oder am besten ganz auszustellen, sollte Ihrem Bewerbungstermin nichts mehr im Weg stehen.
Viel Erfolg!

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.