Viel Zuspruch für das erste AI Camp in Wolfsburg

Mehr als 100 Teilnehmer diskutierten vier Stunden lang über Künstliche Intelligenz

 Erstes AI Camp in Wolfsburg

Artificial Intelligence (AI) bewegt und interessiert immer mehr Menschen. Das zeigte auch das erste AI Camp auf dem InnovationsCampus Wolfsburg am 21. Juni 2018, das von der Weissenberg Group zusammen mit dem InnovationsCampus der Wolfsburg AG initiiert und durchgeführt wurde. Mehr als 100 Teilnehmer diskutierten rund vier Stunden lang über die unterschiedlichen Ansätze und Facetten Künstlicher Intelligenz (KI).

„Es war hoch interessant zu sehen, dass die Diskussionen nicht von einer allgemeinen Angst vor Künstlicher Intelligenz geprägt waren, sondern von einem lebhaften, engagierten und konstruktiven Austausch über die Möglichkeiten und die Sinnhaftigkeit in den unterschiedlichen Anwendungsbereichen. Besonders intensiv wurde dabei die Diskussion um die gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmen für ihre Arbeitnehmer sowie die Fragen zur Haftung beim Einsatz von Künstliche Intelligenz geführt, wenn KI beispielsweise falsche Entscheidungen trifft“, berichtet Milad Safar, Managing Partner der Weissenberg Group.

Für Milad Safar hat der Austausch mit den Teilnehmern gezeigt, dass Weissenberg ein Thema in der Region voranbringt, welches in der Gesellschaft höchst engagiert erörtert wird. „Es ist eine Bestätigung dafür, dass wir mit unserem Dienstleistungsangebot den Zahn der Zeit treffen und Unternehmen auf dem Weg zum Einsatz von KI helfen können, indem sie den ersten Schritt gehen und die hochvoluminösen und fehleranfälligen Prozesse automatisieren. Es ist deutlich geworden, dass es sich aktuell kein Unternehmen leisten kann, den Einsatz von Robotic Process Automation und AI zu vernachlässigen“, blickt Milad Safar optimistisch in die Zukunft.

 Keynote von Klaas Bollhoefer

In seiner Keynote forderte Klaas Bollhoefer, Gründer und Geschäftsführer von Birds on Mars GmbH, ein neues AI-Denken: „Zwischen Cloud-basierten KI-Lösungen und der Entwicklung hochgradig komplexer autonomer Systeme gilt es, den Spiel und Spaß-Modus zu verlassen, Enterprise-Reife zu erlangen und Verantwortung zu übernehmen. Das stellt uns, unsere Prozesse, Technologien und insgesamt unsere Unternehmen vor neue Herausforderungen und erfordert neue Denk- und Handlungsmuster, Architekturen, Räume, Skills und Routinen“.

Das AI Camp ist ein neues Veranstaltungskonzept und eine Aktivität unter dem Dach von #WolfsburgDigital, welche durch die Initiative und den Einsatz der Weissenberg Group und des InnovationsCampus der Wolfsburg AG ins Leben gerufen wurde. „Als Ort für innovative Themen und Start-ups freuen wir uns besonders, dass wir das erste AI Camp Wolfsburg auf dem InnovationsCampus veranstaltet haben“, erläutert Josef Schulze Sutthoff, Leiter InnovationsCampus der Wolfsburg AG.

In zahlreichen Impulsvorträgen wurden anschließend die Nutzung von Künstlicher Intelligenz beispielsweise bei personalisierten Assistenzsystemen in Fahrzeugen, bei der Parkplatzsuche, bei Cognitive Services im Bereich der Automotive Branche zur Effizienzsteigerung, bei Serienprozessen wie der Getriebewellenfertigung oder bei der Optimierung des Betriebs von Ladesäulensystemen thematisiert und intensiv diskutiert. Dabei wurden die Ängste der Mitarbeiter vor der Digitalisierung nicht ausgeklammert.

Sie waren beim ersten AI Camp in Wolfsburg dabei? Feedback

Sie waren beim ersten AI Camp in Wolfsburg dabei?

Wenn Sie beim ersten AI Camp auf dem InnovationsCampus teilgenommen haben, dann sagen Sie uns bitte Ihre Meinung zum Event!

Egal ob Lob, Anregung oder Kritik - Wir freuen uns über jedes Feedback zum AI Camp, damit wir zukünftig für Sie noch besser werden können.

Nutzen Sie für Ihr Feedback zur Veranstaltung einfach die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag.

Impressionen vom AI Camp in Wolfsburg

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.