Mit Cloud Automatisierung wird die Vision zur Realität

Mithilfe von Cloud Automation die IT-Infrastruktur effizient nutzen

Während Cloud-Service-Provider Unternehmen den Zugriff auf immer mehr Rechenleistung und Speicherplatz bei Bedarf erleichtern, wurde bisher vergleichsweise wenig unternommen, um die mit der Verwaltung der Cloud-Infrastruktur verbundene Arbeitsbelastung zu verringern. Um die Cloud effektiver nutzen zu können, ist es für Unternehmen wichtig zu verstehen, was sie in der Cloud automatisieren können. Während iPaaS (Integration Platform as a Service) Tools bereitstellt, um Workflows ohne aufwendige API-Programmierung zwischen den in einer Cloud gehosteten Anwendungen zu automatisieren, bedient sich Cloud Automation spezieller Softwaretools und -methoden, um manuelle Aufgaben zu automatisieren, die mit der Verwaltung und dem Betrieb einer cloudbasierten IT-Infrastruktur verbunden sind. Die ursprüngliche Vision des Cloud Computing von automatisierten On-Demand-Diensten, die dynamisch skaliert werden können, wird mit der Cloud Automation Realität.

Von der Handarbeit zur Automatisierung

Das Bereitstellen und Betreiben von Workloads in der Cloud ist traditionell ein zeitaufwendiger Prozess, der eine umfassende manuelle Konfiguration durch IT-Betreiber erfordert. Allgemeine Aufgaben wie das Konfigurieren virtueller Maschinen, das Einrichten von VM-Clustern, das Einrichten virtueller Netzwerke sowie das Verwalten von Verfügbarkeit und Leistung müssen von Hand erledigt werden. Wenn für ein Workload hundert virtuelle Maschinen erforderlich sind, müssen diese einzeln konfiguriert werden.

Cloud Automatisierung kann von Unternehmen genutzt werden, um den manuellen Aufwand für die Bereitstellung und Verwaltung von Cloud Computing-Workloads und -Diensten zu reduzieren. Die Cloud Automatisierung kann dabei sowohl in öffentlichen als auch in privaten und hybriden Cloud-Umgebungen genutzt werden, um den Verwaltungsaufwand zu reduzieren und Workflow-Ziele wie kontinuierliche Integration und kontinuierliche Bereitstellung zu erreichen. Cloud Automatisierungstools können so konfiguriert werden, dass sie die Installation, Konfiguration und Verwaltung von Cloud Computing-Systemen automatisch steuern, so dass Unternehmen ihre cloudbasierten Ressourcen optimal nutzen können.

Cloud Automation ist nicht alles

Zu einer durchdachten Cloud Bereitstellung gehört neben der Cloud Automatisierung auch die Cloud Orchestrierung. Die Cloud Automatisierung definiert die Bereitstellung und Verwaltung der zu automatisierenden Aufgaben und rationalisiert Aufgaben oder Prozesse, um die Effizienz zu verbessern und die manuelle Arbeitsbelastung zu verringern. Das automatische Bereitstellen von Servern, das Sichern von Daten oder das Erkennen und Eliminieren nicht verwendeter Prozesse sind einige der Aufgaben, die die Cloud Automatisierung ohne menschliche Interaktion in Echtzeit ausführen kann. Die Cloud Orchestrierung ordnet und koordiniert diese definierten Aufgaben zu einem einheitlichen Ansatz, um die beabsichtigten Ziele zu erreichen. Die Cloud Orchestrierung kombiniert Aufgaben auf niedriger Ebene zu Prozessen und koordiniert sie in der gesamten Infrastruktur, die häufig aus mehreren Standorten oder Systemen besteht. In einem metaphorischen Sinne ist Cloud Orchestrierung die Anordnung dieser Teile, um ein fertiges Puzzle zu bilden, während die Cloud Automatisierung ein Puzzleteil darstellt.

Breites Aufgabenspektrum - von IaC über Versionskontrolle bis zur Datensicherung

IT-Organisationen, die auf eine cloudbasierte Infrastruktur angewiesen sind, können eine Reihe von Aufgaben automatisieren, um ihre IT-Kosten zu senken, Fehler zu reduzieren und ihre betriebliche Effizienz zu steigern. Im Folgenden sind einige der häufigsten Aufgaben aufgeführt, die durch Cloud Automatisierung effizienter gestaltet werden können.

Zu den typischen Anwendungsfeldern der Cloud Automation gehören

  • Einrichtung einerInfrastruktur als Code (IaC)
  • Versionskontrolle für Workflows
  • Durchführung regelmäßiger Datensicherungen
  • Herunterfahren nicht verwendeter Instanzen und Prozesse

Einrichtung von Infrastructure-as-Code (IaC)

Das Konzept von Infrastructure-as-Code beschreibt den Prozess der Verwaltung und Bereitstellung des Technologie-Stacks mit Hilfe von Software und Code, anstatt einzelne Hardwareelemente zu konfigurieren. Cloud-Plattformen mit Virtualisierungsfunktionen können das Erkennen von Computerressourcen im Netzwerk automatisieren und in Pools organisieren, so dass IT-Betreiber Ressourcen unabhängig von ihrer physischen Konfiguration oder ihrem Standort im Serverraum flexibel bereitstellen können. Dies führt zu einer Infrastruktur als Code-Architektur, in der Benutzer automatisierte, kodifizierte Prozesse ausführen können, um die gewünschte Hardwarekonfiguration ohne manuelle Einrichtung zu erreichen.

Einrichten der Versionskontrolle für Workflows

Angesichts immer strengerer Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen für die Daten können Unternehmen für in der Cloud gespeicherte vertrauliche Daten mit Hilfe von Cloud Automatisierungstools die Versionskontrolle für Workflows einrichten, in denen diese Daten verwendet werden. Auf diese Weise kann die Organisation einem Regulierer nachweisen, dass bei jedem Zugriff oder jeder Änderung der Daten dieselbe sichere Konfiguration verwendet wurde.

Durchführen von Datensicherungen

Selbst Daten, die in der Cloud gespeichert werden, sollten regelmäßig gesichert werden, um Datenverlust zu vermeiden. Mit der Cloud Automatisierung können IT-Betreiber Datensicherungen so konfigurieren, dass sie außerhalb der Geschäftszeiten ohne manuelle Eingriffe automatisch durchgeführt werden.

Weissenberg Intelligence – Ihr kompetenter Partner in allen Fragen der digitalen Transformation Anmeldung

Weissenberg Intelligence – Ihr kompetenter Partner in allen Fragen der digitalen Transformation

Möchten auch Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens im digitalen Zeitalter stärken? Wir beraten Sie gern zur digitalen Transformation Ihres Unternehmens.

Cloud Automation bietet mehr als nur Reduzierung manueller Arbeit

Die Cloud Automatisierung bietet eine Reihe von Vorteilen. Sobald ein Prozess definiert wurde, kann er mit wenig oder gar keinem manuellen Eingriff wiederholt und sogar so eingestellt werden, dass er nach einem festen Zeitplan ausgeführt wird. Neben dem offensichtlichen Vorteil der Reduzierung der manuellen Arbeit bietet die Cloud Automatisierung weitere Vorteile:

  • Agilität: Unternehmen können Serverinstanzen und Storage schnell skalieren, um sich besser an sich ändernde Anforderungen anzupassen.
  • Effektivität: Qualitätssicherungs- und Testfunktionen werden auch durch die Cloud Automatisierung effektiv aktiviert, z. B. durch die Zuweisung von Computerressourcen für die Arbeitslast der auszuführenden Tests.
  • Geschwindigkeit: Erhöhte Bereitstellungsgeschwindigkeit der Cloud-Infrastruktur und -Verwaltung. Durch Cloud Automatisierung können Aufgaben schneller abgeschlossen werden. Ein IaC-Tool kann z. B. hundert Server in wenigen Minuten anhand vordefinierter Vorlagen einrichten.
  • Kontrolle: Bessere Verwaltung und zentrale Verwaltung vorhandener Umgebungen
  • Sicherheit: Das Risiko menschlicher Fehler, böswilliger Insider und Kontokompromisse wird erheblich reduziert.
  • Ausfallsicherheit: Die kontinuierliche Überwachung von Cloud-Diensten und die automatische Reaktion auf Probleme sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Geschäftsprozesse.
  • Änderungsmanagement: Die Verbesserung der CI / CD-Methode (Continuous Integration and Continuous Delivery) gewährleistet einen besseren Gesamtprozesszyklus, verringert gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit von Softwarefehlern und erhöht die Entwicklungsstabilität.
  • Verbesserte Governance: Bei der Einrichtung von Systemen (manuell oder auf Ad-hoc-Basis) behalten Administratoren die Übersicht über die tatsächlichen Vorgänge und verfügen über eine zentralisierte Möglichkeit zur Steuerung der Infrastruktur.
  • Kosten: Weniger manuelle Prozesse bedeuten auch weniger Fehler, so dass weniger Zeit für die Diagnose und das Debuggen aufgebracht werden muss und mehr Zeit für die Erledigung von Aufgaben bleibt. Die TCO (Total Cost of Ownership) der IT-Infrastruktur werden erheblich reduziert.

Schlüssel zu mehr Skalierbarkeit und Agilität

Der Hauptunterschied zwischen Cloud Automatisierung und anderen Arten der Automatisierung liegt in den Arten von Diensten, für die die Cloud Automatisierung gilt. Da cloudbasierte Umgebungen Benutzern einen anderen Zugriff auf Ressourcen ermöglichen, als sie vor Ort haben (z. B. bieten Cloud-Umgebungen Endbenutzern normalerweise keine Kontrolle über physische Server), konzentriert sich die Cloud Automatisierung mehr auf die Automatisierung von Infrastruktur-Diensten als auf physische Geräte.

Cloud Automatisierung ist aber auch der Schlüssel zum Umgang mit der Skalierbarkeit und Komplexität von Cloud-Umgebungen. Sicherlich lassen sich ein halbes Dutzend lokaler Server problemlos manuell verwalten. In der Cloud, in der eine Vielzahl verschiedener Arten von VM-Instanzen zur Auswahl stehen, spielt die Automatisierung eine besondere Rolle, um den Betrieb von Servern zu vermeiden, die nicht erforderlich sind.

Da Cloud-Umgebungen aus einer Reihe verschiedener Arten von Diensten bestehen, die sich ständig ändern, ist die Automatisierung der Verwaltung von Cloud-Ressourcen von entscheidender Bedeutung, um den größtmöglichen Nutzen aus der Cloud zu ziehen. Ohne Cloud Automation berauben Unternehmen sich der Möglichkeiten der Skalierbarkeit und Agilität, die eine Cloud für eine umfassendere IT-Strategie bietet.

Jetzt als RPA Developer durchstarten! RPA Developer entwickelt einen Software-Roboter

Jetzt als RPA Developer durchstarten!

Sie sind beruflich auf der Suche nach völlig neuen Herausforderungen sowie abwechslungsreichen Aufgaben?

Wenn Sie in einem innovativen Umfeld etwas bewegen möchten, dann finden Sie bei der Weissenberg Group die richtigen Voraussetzungen.

Beitrag weiterempfehlen