Weissenberg unterstützt Therapiehundeeinsätze

Geld für Weihnachtskarten in Höhe von 1.000 Euro fließt in DRK-Projekt

Weihnachtspost zu verschicken ist für die meisten Unternehmen genauso Tradition wie das Engagement für soziale Projekte. Die Weissenberg Group aus Wolfsburg hat sich aber im vergangenen Jahr dazu entschieden, beide Traditionen miteinander zu verbinden. Ihre Weihnachtskarten bekamen die Kunden deshalb nicht auf dem Postweg, sondern elektronisch zugestellt.

Mit dem eingesparten Geld für Karten, Kuverts und Porto in Höhe von rund 1.000 Euro unterstützt Weissenberg die Therapiehundeteams des DRK Ortsvereins Wolfsburg-Mitte e.V., die durch ihre ehrenamtlichen Besuche Menschen in verschiedensten Einrichtungen Freude schenken.

Der Kontakt mit Tieren wirkt sich nachweislich sehr positiv auf das Lebensgefühl und das Wohlbefinden von Menschen aus. Nach Abschluss der Ausbildung werden die DRK-Besuchshunde-Teams regelmäßig Kinder in Schulen oder Kindergärten und pflegebedürftige oder kranke Menschen beispielsweise in Seniorenheimen, Krankenhäusern oder Reha-Einrichtungen besuchen. Aber eine professionelle Ausbildung von Therapiehunde-Teams ist teuer. Da das Engagement für soziale Projekte in der DNA unseres Unternehmens verankert ist, haben wir uns entschieden, mit unserer Spende das Therapiehundeprojekt des DRK Ortsverein Wolfsburg-Mitte e.V. zu unterstützen. Die Idee des Projektes deckt sich zudem mit unserer Unternehmensphilosophie, nach der der Mensch immer im Mittelpunkt unseres Handels steht“, erklärt Milad Safar, Managing Partner der Weissenberg Group.

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.