Wie Versicherungen von Robotic Process Automation profitieren können

Effizienzsteigerungen durch den Einsatz von RPA in der Versicherungsbranche

 Robotic Process Automation

Die Prozessautomatisierung – oftmals auch Dunkelverarbeitung – nimmt eine immer wichtigere Rolle in der Wirtschaft ein. Die Automatisierung von Prozessen bietet neben einer beschleunigten Verarbeitung auch eine optimierte Prozessqualität und sinkende Kosten. Prädestiniert für den Einsatz von Robotic Process Automation (RPA) ist die Versicherungsbranche, da dort viele standardisierte Prozesse noch manuell bearbeitet werden. Im Folgenden werden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von RPA in der Versicherungsbranche vorgestellt.

Herausforderungen in der Versicherungsbranche

Die Versicherungsbranche steht vor zahlreichen Herausforderungen. Im Fokus steht dabei der Aufbau von wachstumsstarken und dynamischen Geschäften bei einer zeitgleichen Minimierung von Risiken und einer nachhaltigen Kostensenkung. Insbesondere die Rolle des Kunden hat sich im Verlauf der Zeit gewandelt. Der klassische Versicherungskunde zeigt die gleichen Bedürfnisse wie jeder Verbraucher und agiert dabei vernetzt, informiert und anspruchsvoll. Für die Versicherer bedeutet das, Kunden fordern eine schnelle, transparente und kundenorientierte Bearbeitung. Die Dienstleistungen müssen bei einer gleichbleibenden Qualität über mehrere Kanäle hinweg angeboten werden.

Dem gegenüber stehen die gealterten IT-Systeme, welche benötigte Funktionalitäten oft nicht bieten können. Somit können die Bedürfnisse der Kunden nur unzureichend befriedigt werden. Um den neusten Compliance-Anforderungen gerecht zu werden, wurden die IT-Systeme immer komplexer und starrer in der Anwendung. Eine Änderung eines solchen Bestandsystems geht mit einem hohen finanziellen und operativen Risiko einher. Eine komplette Neuentwicklung ist für einen Großteil der Versicherer schlicht nicht tragbar. Vielmehr soll eine Lösung gefunden werden, die kostengünstig ist und keiner großen Veränderungen an der IT-Architektur bedarf.

Prozessautomatisierung sorgt für steigende Effizienz im Versicherungsgeschäft

Um diesen branchenspezifischen Herausforderungen gerecht zu werden, kann Robotic Process Automation (RPA) angewendet werden. Hierbei handelt es sich um virtuelle Roboter, die repetitive und regelbasierte Prozesse automatisieren. Besonders geeignet für den Einsatz dieser Technologie sind Aufgaben, die mit einem hohen administrativen Aufwand einhergehen, wie zum Beispiel Auszahlungsprozesse, die Verkaufsplanung oder geplante Anpassungen der Versicherungspolicen. Doch auch klassische Finanzprozesse lassen sich mithilfe der Technologie automatisieren. Durch die Automatisierung lassen sich vor allem Kosten und Prozesszeiten senken. Zudem kann aufgrund der standardisierten Bearbeitung eine bessere Qualität geboten werden.

RPA-Einführungsvideo

Vorteile von RPA

  • Kostensenkung
  • Effizienzsteigerung
  • Mitarbeiterentlastung

Der Einsatz von RPA in der Versicherungsbranche

Die fertigen Software-Roboter agieren wie die menschlichen Nutzer mit den verschiedenen Applikationen. Für Versicherer bedeutet dies, dass eine Anpassung der Bestandssysteme nicht vorgenommen werden muss. Im Nachfolgenden werden verschiedene Versicherungsprozesse vorgestellt, die durch den Einsatz von RPA automatisiert werden können.

1. Abschluss von Neuverträgen

Die Antragsunterschrift eines Kunden bedeutet, dass die Versicherung verschiedene Informationen sammelt, um das individuelle Risiko des Antragstellers in Bezug auf die Versicherungspolice zu bewerten. Insbesondere bei Lebensversicherungen ist dies ein etablierter Prozess, der für gewöhnlich drei bis vier Wochen dauert.

Der Prozess der Risikobewertung kann durch den Einsatz von Software-Robotern automatisiert werden. Somit kann vor allem der Zeitraum der Risikobewertung reduziert werden. Des Weiteren kann durch diese Automatisierung rund 30 Prozent der Arbeitskapazität freigelegt werden, sodass die Mitarbeiter in neue Aufgaben eingebunden werden können. Ein besonderer Vorteil ergibt sich auch unter Berücksichtigung der verbesserten Qualität, denn individuelle Fehler werden durch den Einsatz der RPA ausgeschlossen. Sobald die Risiken schneller bewertet werden, ergeben sich auch Chancen, neue Kunden zu akquirieren.

2. Anpassung von Bestandspolicen

Die Versicherungsanforderungen von Kunden sind im Regelfall nicht statisch, sondern passen sich der entsprechenden Lebenssituation an. Aus diesem Grund ist die Anpassung laufender Versicherungspolicen ein häufig auftretender Geschäftsprozess. Eine Änderung des Versicherungstarifs geht mit der Anpassung des Versicherungsbeitrages einher. Der Einsatz von RPA dient zur Automatisierung dieser Berechnung. Wie beim Neuabschluss muss der Software-Roboter verschiedene Rahmenbedingungen berücksichtigen und neue Informationen einholen. Liegen sämtliche Informationen vor, kann die Software das individuelle Risiko bewerten und eine Neuberechnung vornehmen.

3. Bearbeitung von Versicherungsschäden

Nach dem eigentlichen Vertragsabschluss kommt es immer wieder zu Versicherungsfällen. Hierbei handelt es sich um einen normalen Geschäftsprozess in einer Versicherung. Doch dieser Prozess zeichnet sich durch eine hohe Daten- und Informationsintensität aus. Somit müssen Versicherungen zur Schadensbearbeitung umfangreiche Informationen sammeln, die aus verschiedenen Quellen bezogen werden. Besonders kommt die manuelle Bearbeitung mit einigen Problemen einher, denn die Bearbeitungsdauer kann aus Kundensicht besonders lang erscheinen.

Mit dem Einsatz von Software-Robotern ergeben sich verschiedene Vorteile für die Versicherer. So können Daten für den individuellen Versicherungsfall schneller und effizienter gesammelt werden. Das führt auch zu einer schnelleren Bearbeitung des Versicherungsfalls. Einige Auswertungen zeigen, dass die Bearbeitungszeit um durchschnittlich 75 Prozent reduziert werden kann. Insbesondere die großen Versicherungen haben durch den RPA-Einsatz ein großes Einsparpotenzial und können die hohen Kundenanforderungen durch eine schnelle und automatisierte Bearbeitung erfüllen.

4. Manuelle Datenübertragung

Viele Unternehmen müssen in verschiedenen Geschäftsprozessen Daten manuell in Datenbanken eintragen. Auch die Versicherungsbranche zeichnet sich durch ein solches Verhalten aus. Typische Prozesse sind etwa Schadensbearbeitungen oder die Aufnahme von Kunden in eine Datenbank. Neben dem hohen zeitlichen Anspruch ergeben sich auch manuelle Übertragungsfehler. Somit kann es zu inkonsistenten und fehlerhaften Datensätzen in den Datenbanken kommen. Um das zu vermeiden, können Software-Roboter im Rahmen der Datenübertragung genutzt werden. Der Vorteil ist, dass manuelle Fehler vermieden werden. Zudem wird der Zeitaufwand zur Übertragung der Daten reduziert und somit Kosten gesenkt.

5. Kündigung von Versicherungspolicen

Neben dem Abschluss von Versicherungspolicen nimmt auch deren Kündigung eine wichtige Rolle in der Versicherungsbranche ein. Dabei ist der Prozess oftmals recht zeitaufwändig. Die Automatisierung dieses Geschäftsprozesses bietet enorme Potenziale. Einerseits werden Kündigungen des Kunden schneller bearbeitet. Andererseits können auch Kündigungen aus Sicht der Versicherung schneller und objektiver bearbeitet werden. Vor allem in Fällen des Versicherungsbetrugs oder bei zu hohen Risiken bietet eine RPA-basierte Verarbeitung der Daten Vorteile. Insgesamt wird der Prozess effizienter und schneller. Für den Kunden ergibt sich ein höheres Maß an Objektivität.

Vorteil: Verbesserung der Compliance

Die Versicherungsbranche verfügt über hohe Compliance-Anforderungen. Hierzu gehören der Datenschutz, Steuerregelungen und grundlegende Auskunftsverbote. Doch diese Standards sind nicht statisch, sondern können mit der Zeit variieren. Dabei dienen diese Compliance-Standards zum Schutz des Unternehmens, werden jedoch von Angestellten als schwer nachvollziehbar empfunden. Somit kommt es oftmals zu kostspieligen Verletzungen dieser Grundsätze. Ein Einsatz von Software-Robotern erleichtert das Einhalten dieser Compliance-Grundsätze. Die automatisierte Bearbeitung berücksichtigt gegebene Rahmenbedingungen, sodass keine menschlichen Entscheidungen zu Compliance-Verletzungen führen können.

Fazit und Ausblick

Die vorangegangenen Beispiele verdeutlichen, dass die Versicherungsbranche ein hohes Automatisierungspotenzial aufweist. Die wichtigste Voraussetzung zur erfolgreichen Implementierung von RPA ist die Standardisierung der bestehenden Geschäftsprozesse. Bei RPA-Projekten sollte mit der Automatisierung einfacher und volumenstarker Prozesse begonnen werden.

Insbesondere unter Berücksichtigung des Marktumfeldes bietet eine Prozessautomatisierung weitreichende Vorteile. Eine wichtige Rolle übernimmt hierbei die Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit. Zudem müssen sich Versicherer der Herausforderung neuer Marktteilnehmer stellen. Deren Geschäftsprozesse werden digital und effizient gestaltet und stellen somit klassische Versicherer unter Druck.

Weissenberg Intelligence – der kompetente Partner in allen Fragen zu Robotic Process Automation

Unser engagiertes Team unterstützt Sie gern beim Einsatz von Robotic Automation Software in Ihrem Unternehmen und bei der Prozessautomatisierung mit Software-Robotern. Die Implementierung der Robotic Process Automation ist schnell, einfach und kostengünstig.

Erleben Sie unsere Software-Roboter in einer RPA Live Demo! Robotic Process Automation

Erleben Sie unsere Software-Roboter in einer RPA Live Demo!

Unsere Experten zeigen Ihnen in einer kostenlosen RPA Live Demo, wie Software-Roboter Ihnen Arbeit abnehmen können und welche Chancen RPA Ihnen bietet.

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.